Außerunterrichtliche Veranstaltungen

Besuch des Europäischen Parlaments im Juli 2017

Nüchtern und nur von den Fakten her betrachtet ist die Biographie der Nobelpreisträgerin eine reine Erfolgsgeschichte. Seit über 65 Jahren gab es innerhalb der Grenzen der europäischen Gemeinschaft keinen Krieg mehr und wirtschaftlich stellt die Europäische Union heute den kaufkräftigsten Binnenmarkt der Welt dar. Und trotzdem hat die EU derzeit mit den größten Herausforderungen seit ihrer Gründung zu kämpfen: Brexit, Migrationspolitik, Umgang mit Rechtspopulisten und Bewältigung der Spätfolgen der Wirtschafts- und Finanzkrise stellen nur einige Probleme dar, mit denen sich die Staatengemeinschaft aktuell beschäftigen muss. Aber wie genau damit umgehen? Diese Frage stellten sich die Zehntklässler des PGH nicht nur im Gemeinschaftskundeunterricht, sondern spürten der Realisierbarkeit ihrer Lösungsansätze im Herz der europäischen Demokratie, im Europäischen Parlament in Straßburg, selbst nach. Nach einem Einführungsvortrag über die Arbeitsweise der europäischen Legislativen und einer Diskussion über die Zukunft der Gemeinschaft konnten die Schüler/innen eine Stunde lang der Plenarsitzung im Sitzungssaal live folgen - und das synchron in allen 24 Amtssprachen der Europäischen Union. Am Nachmittag bot sich den PGHler/innen die Möglichkeit, Straßburg, das Symbol der deutsch-französchischen Aussöhnung, näher zu erkunden.