• Aktuelles
  • Schule
  • Schulleben
  • Schulprofil
  • Unterwegs
  • Klasse 5
  • Integrationsklasse am PGH

    (gla) Die Integrationsklasse am Paracelsus-Gymnasium gibt es seit Sommer 2016. Hier erhalten Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Ländern – zusätzlich zu den regulären Fächern – in kleinen Gruppen Deutschförderunterricht. Jede/r SchülerIn besucht eine „normale“ Klasse, in die er vollständig integriert ist. Das bedeutet, er nimmt wie ein deutscher Schüler am Unterricht teil, schreibt Klassenarbeiten und ist bei allen außerunterrichtlichen Aktivitäten dabei. Zusätzlich werden die SchülerInnen in Deutsch als Zweitsprache gefördert, während die Regelschüler die 2. Fremdsprache haben (aus stundenplantechnischen Gründen vereinzelt auch in anderen Fächern) oder nachmittags.

    Wenngleich der Fokus im Integrationsunterricht auf Deutsch liegt, umfasst er weit mehr: denn der Besuch eines deutschen Gymnasiums stellte die SchülerInnen nicht nur vor sprachliche Hürden. Ein neues Schulsystem bedeutet eine andere Lernkultur, andere Sozialformen und ungewohnte Formen der Leistungsüberprüfung. Die Integrationsklasse bietet Raum für alle Fragen, die mit der Schule zu tun haben.

    • In welchem Fach soll ich eine GFS machen?
    • Was ist der Unterschied zwischen Haupt- und Nebenfächern?
    • Was muss ich tun, wenn kein Lehrer kommt?
    • Die anderen Schüler wollen immer „chillen“, was ist das?
    • Was bedeutet Albedo? etc.

    Die Fragen reichen von organisatorischen, schulrechtlichen, sprachlichen bis hin zu fachlichen Themen. Dabei bringen unsere SchülerInnen bereits gute bis sehr gute Deutschkenntnisse mit, andernfalls könnten sie dem Unterricht nicht folgen. Dennoch ist das Ankommen an unserem vorwiegend textlastigen, an der Wissenschaftssprache ausgerichteten und auf das ferne Ziel eines Hochschulstudiums fokussierten Gymnasiums schwierig.

    Wir möchten unsere SchülerInnen mit allen Anforderungen vertraut machen und in einem langfristigen Prozess kompetent begleiten, damit sie diesen Schritt meistern können.

      

    Schülerinnen und Schüler der Integrationsklasse im Januar 2017