Informationen für unsere zukünftigen Fünftklässler

Liebe Eltern,

mit dem nahenden Ende der Grundschulzeit stellt sich zugleich auch die Frage, wie und vor allem wo es für Ihre Kinder weitergehen soll. Dabei kommen sicherlich zahlreiche Fragen auf: Welche Schwerpunkte setzen die umliegenden Schulen? Welche Sprachenabfolge ist möglich, welche Betreuungsangebote gibt es und welche außerunterrichtlichen Projekte werden dort realisiert?

Dies sind vermutlich nur einige Fragen, die Ihnen bei der Suche nach einer weiterführenden Schule in den Kopf kommen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die wichtigsten Informationen über das PGH und unsere Schulgemeinschaft zusammengestellt – auf dass wir Ihr Kind und Sie in dieser vielleicht bald schon begrüßen dürfen.

 

Ein Film über das PGH


Ankommen in Klasse 5

Informationen für Viertklässler und Eltern

Der Übergang von der Grundschule aufs Gymnasium stellt bei aller Vorfreude aufs Neue für die meisten Kinder einen gewaltigen Schritt dar. Es ist uns ein Anliegen, unseren neuen Schülerinnen und Schülern in Klasse 5 den Start in den neuen Schulabschnitt zu erleichtern.
 

Klassenlehrerteams und Klassenlehrerstunde

Jedes Kind kann schon bei der Anmeldung Freunde angeben, mit denen es in eine Klasse gehen möchte – mit mindestens einem von ihnen ist es dann zusammen.  Die Fünftklässler bekommen zwei Klassenlehrer*innen, die als Team Ansprechpartner*innen für die Schülerinnen und Schüler sind und die regelmäßige Klassenlehrerstunde durchführen. Die Klassenlehrerstunde stärkt die Klassengemeinschaft und trägt dazu bei, dass sich die Fünftklässler am PGH gut aufgehoben fühlen. In den ersten Wochen findet ein Klassenausflug statt, der die Klassengemeinschaft stärkt.
 

Patensystem

Unterstützt wird das Klassenlehrerteam von den Patinnen und Paten. Das sind engagierte Zehntklässler, die sich in den ersten Wochen besonders um die Fünfer kümmern, ihnen die Schule zeigen und mit ihnen unter anderem im Orientierungsspiel in der ersten Schulwoche das Schulgebäude kennenlernen. Im Laufe des Schuljahres finden regelmäßig Aktivitäten mit den Paten und Patinnen statt, an denen gemeinsam gespielt wird oder Ausflüge unternommen werden.
 

Beratung, Schulsozialarbeit und Sozialcurriculum

In der ersten Schulwoche lernen die Kinder ihre Fachlehrer und Fachlehrerinnen kennen, in den Klassenlehrerstunden können wir auf Erwartungen und Befürchtungen der Kinder eingehen und erste Lerntipps geben. Unsere Beratungslehrkraft und unsere Schulsozialarbeiterin unterstützen unsere Arbeit. In den Klassenlehrerstunden bekommen die Fünftklässler unter anderem im Klassenrat als Teil unseres Sozialcurriculums Raum und Zeit, um ihre Anliegen zu besprechen, Ziele zu formulieren und Konflikte zu lösen. Unsere ausgebildeten Streitschlichter und das Mobbingpräventionsteam helfen, Streit zu schlichten und aufkommende Konflikte gemeinsam zu lösen.
 

Bewegung ist wichtig

Im Stundenplan berücksichtigen wir die besonderen Bedürfnisse unserer jüngsten Schülerinnen und Schüler: Es sind vier Stunden Sport pro Woche ausgewiesen, um dem Bewegungs- und Spieldrang der Kinder zu entsprechen. Die Klassenzimmer sind mit körpergerechten Stühlen ausgestattet. In jedem Klassenzimmer befindet sich außerdem eine mit Bällen, Badmintonschlägern und anderen Spielgeräten gefüllte Spielekiste. Der Pausenbereich bietet ausreichend Platz, um verschiedene (Ball)Spiele auszuprobieren. Eine neue Kletterwand, Tischtennisplatten und Seile bieten weitere Möglichkeiten für körperliche Aktivitäten.
Nachmittagsunterricht gibt es im regulären Zug nur an einem Tag und nach Möglichkeit nicht in einem Hauptfach. Um sowohl Eltern als auch Kindern Planungssicherheit zu geben und die Betreuung zu gewährleisten, werden bei Fehlen eines Lehrers die Stunden vertreten, so dass in der Regel der Unterricht bis zur sechsten Stunde gesichert ist.
 

Fördern und Fordern

Anstelle des klassischen Förderunterrichts in den Fächern Mathematik und Deutsch haben wir uns am PGH für ein Team-Teaching-Modell entschieden. In den entsprechenden Stunden sind zwei Lehrkräfte gleichzeitig im Unterricht anwesend, um binnendifferenziert arbeiten zu können. Dadurch können die Schülerinnen und Schüler nicht nur gefördert, sondern auch entsprechend gefordert werden.
Wer besonderes Interesse an der Fremdsprache Englisch hat, kann sich für den bilingualen Zug entscheiden. In diesem Zug wird Englisch in den Stufen 5 und 6 mit zwei bzw. einer Stunde mehr (z.B. als AG) unterrichtet. In den folgenden Stufen werden jeweils ein bis zwei Fächer (Erdkunde, Biologie, Geschichte) auf Englisch unterrichtet.
Wir möchten den Kindern nicht nur Wissen beibringen, sondern ihnen auch Strategien an die Hand geben, wie man lernt. „Lernen lernen“ findet dabei sowohl in den Unterricht integriert als auch in separaten Einheiten in den Klassenlehrerstunden statt. Themen sind dabei u.a. „Mein Schreibtisch“, „Das Erklimmen der Hausaufgabenleiter“, „Zeitmanagement“, „Ranzen packen“ und „Heftführung“. Der Medienbasiskurs in Klasse 5 macht fit für eine vernünftige Nutzung digitaler Medien.
 

Der Nachmittag

Das PGH bietet als offene Ganztagesschule einen Mittagstisch für alle Schülerinnen und Schüler an. Die Essensausgabe erfolgt in der Mensa täglich von 13:05 bis 13:30 Uhr. Mit dem Malteser Menüservice aus Stuttgart haben wir einen regionalen Anbieter unseres Mittagstischs. Nachmittags können die Schülerinnen und Schüler unter einer großen Anzahl an sportlichen, musischen oder akademischen Arbeitsgemeinschaften wählen. Um unseren kulturellen Schwerpunkt zu stärken, ist am Donnerstag die 6. Stunde für musische AGs reserviert. Von Montag bis Freitag können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 das Hausaufgaben-Betreuungsangebot in Anspruch nehmen. Unterstützung durch ältere Schüler wird durch die Lernhilfe „SuSI“ ermöglicht.
 

Ankommen in Klasse 5 – wir unterstützen Ihr Kind!