10A erkundet das Müllverbrennungskraftwerk Münster

Im Rahmen des NwT-Unterrichts zum Thema Energieversorgung unternahm die NwT-Gruppe der Klasse 10A eine Exkursion in das Müllverbrennungskraftwerk.

Frau Deutsch von der EnBW informierte uns zunächst in einem Vortrag über Aufgaben und Probleme des Müllverbrennungskraftwerks. Dabei erfuhren wir interessante Aspekte über die Müll- und Energiewirtschaft der EnBW, über den Betrieb von Heizkraftwerken mit Kraft-Wärme-Kopplung, über Fernwärme und über Abgasreinigung.

Das Kraftwerk verfügt über drei Müllverbrennungskessel mit entsprechend aufwändigen Rauchgasreinigungsanlagen, drei Kohlekesseln und drei Gasturbinen, die im Notfall einspringen können. Dies kann immer dann passieren, wenn explosive oder ätzende Rückstände im Müll die Wärmetauscher beschädigen und deshalb Reparaturen nötig sind.

Anschließend konnten wir in einem Rundgang auf dem Betriebsgelände den Leitstand des Kraftwerks, die Müllbunker und den Müllkran, das Kesselhaus und das Maschinenhaus mit den elektrischen Generatoren besichtigen.

Am beeindruckendsten war wohl der riesige Müllkran, der die Müllkessel beschickte und die damit verbundene Geruchsbelästigung! Der Gang zur heimischen Mülltonne fällt bei einigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Zukunft mit etwas mehr Bewusstsein für die Müllmenge aus...