Knobeln, Rechnen, Konstruieren,... alles anwenden, was Mathe hergibt!

So dachten die drei PGH-Klassen, die Anfang des Jahres am international durchgeführten Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ teilnahmen.

Jede Klasse widmete sich jeweils 90 Minuten lang den 10 Aufgaben (bzw. 13 bei Klassenstufe 10) und musste dabei eigene Strategien überlegen, um im Klassenverband möglichst viele Aufgaben möglichst gut in dieser Zeit zu bearbeiten. Es wurden Gruppen eingeteilt, Aufgaben mehrmals bearbeitet, mehrere Ansätze probiert – und zudem Übersetzen trainiert bei der einen Aufgabe, die in Fremdsprachen formuliert war und in einer solchen gelöst werden musste.

In der Region Nordwürttemberg haben unsere drei teilnehmenden Klassen folgende Platzierungen erreicht:

Klasse 9a: Platz 70 (von insgesamt 152) mit 36 Punkten (von insgesamt 65),

Klasse 9b: Platz 75 (von insgesamt 152) mit 35,5 Punkten (von insgesamt 65),

Klasse 10a: Platz 51 (von insgesamt 142) mit 54 Punkten (von insgesamt 87).