Preisgekrönter Jugendbuchautor liest am PGH

Im Rahmen unserer JES-Partnerschaft konnten die 5.Klassen am Donnerstag den Jugendbuchautor Finn-Ole Heinrich erleben.

Wenn Paulina Klara Lilith Schmitt mault, bebt der Musiksaal. Mit großem schauspielerischem Talent erweckte Finn-Ole Heinrich die Titelheldin seines Romans zum Leben – die nicht ohne Grund von allen „Maulina“ genannt wird. Und für gewaltige Maulplosionen gibt es in Paulinas Leben genügend Zündstoff: Vetrieben aus ihrem geliebten Königreich „Mauldawien“ wird sie an einen langweiligen Zipfel der Stadt verpflanzt, wo sie mit ihrer Mutter in einem Plastikhaus glücklich werden soll. Doch da hat der Rauswerfer, ein Mann, der seither keinen Namen mehr hat, seine Rechnung ohne die größte Maulerin unter der Sonne gemacht… 

Und weil Finn-Ole Heinrich nicht nur ein großartiger Schauspieler und ausgezeichneter Schriftsteller (Deutscher Jugendliteraturpreis), sondern auch Filmemacher ist, gab es einiges zu hören und zu sehen auf Bühne und Leinwand. Die Schülerinnen und Schüler hatten dabei zahlreiche Gelegenheiten, mit dem Autor ins Gespräch zu kommen, zu erzählen und vor allem viele interessante Fragen zu stellen: Wie wird man eigentlich Schriftsteller? Wie lange schreibt man an einem Buch? Und schreiben Autoren auch manchmal Mist? 

Die Lesung fand statt im Rahmen unserer Partnerschaft mit dem Jungen Ensemble Stuttgart (JES). Dort hat das Theaterstück „Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt“ von Finn-Ole Heinrich am 4. Juli Premiere. Und alle 5. Klassen wollen das jetzt natürlich sehen – sonst gibt es eine riesengroße Maulplosion!