Schulgarteninitiative 2018/2019 – Gärtnern macht Schule

Der Schulgarten am PGH durfte am Dienstag, 22. Oktober, ganz besonderen Besuch begrüßen.

Zahlreiche Experte*innen und ca 20 tatkräftige teilnehmende Lehrkräfte/Erziehende und Sozialarbeiter*innen, die im Rahmen der Schulgarteninitiative des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz BW in die Paracelsusstraße fanden.

Neben einem kleinen Geldpreis der Initiative konnte das PGH nun verschiedene Workshops zur Umsetzung von Schulgartenelementen in die Praxis beherbergen. So entstand an diesem Tag unter Anleitung von Christian Puschner (LSZU in Adelsheim), der zunächst in die Pädagogik eines Schulgartens einführte und Bezug nahm zu den wichtigsten Leitperspektiven des aktuellen Bildungsplans, eine Beschattung mit Kletterpflanzen im Innenhof. Wolfgang Henle (Staatsschule für Gartenbau in Hohenheim) führte in Theorie und Praxis verschiedener Bewässerungsanlagen ein und Teilnehmende installierten unter seiner Anleitung ein selbstständiges Bewässerungssystem in den Hochbeeten. Landschaftsarchitekt Uwe Bauer aus Balingen leitete das „Upcycling Projekt – Sitzmöbel aus Europaletten und alten Autoreifen“, welche nun im Innenhof zum gemeinsamen Verweilen einladen.

Alle drei Workshops sowie die umgesetzten Projekte bereichern den Schulgarten des PGH mit neuen Ideen und Elementen, die unseren Innenhof erheblich beleben. Sie laden zum Zusammenkommen und Erleben der Schulgartenfläche im PGH ein und machen die Leitperspektive zur „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ vor Ort erlebbar. Nachhaltig sind auch die Begegnungen und der gegenseitige Austausch mit allen Experte*innen und Teilnehmenden – ermutigende Worte und das gemeinsame „Schaffen“ beleben den Schulgarten nachhaltig – danke!

Die Ideen zur Umsetzung weiterer Projekte im Garten am PGH nimmt nun neue Formen an – ein neu gegründeter AK „Umwelt“ gliedert sich an die Garten AG an, wo Nachhaltigkeit am PGH weitergedacht wird – kommt und macht mit!

Für eine nachhaltige Zukunft am PGH.