Spanisch-Austausch mit Ayamonte 2019

Am Donnerstag den 07. Februar 2019 durften wir erstmals unsere Gastschüler aus Ayamonte, Spanien bei uns am PGH begrüßen.

Damit wir uns alle erstmal etwas kennenlernen konnten, haben wir gemeinsam ein paar Kennenlernspiele gespielt. Danach sind alle in die Familien gegangen bis man sich am nächsten Tag, am Freitag, wieder zur 1. Stunde in der Schule getroffen hat. Dort haben die spanischen Austauschschüler den deutschen Unterricht besucht, die Spanischklassen 8 mit Tapas begeistert und einen Spaziergang durch den Hohenheimer Park gemacht. Am Nachmittag sind dann alle zusammen auf den Fernsehturm, um Stuttgart einmal von oben zu betrachten, und von dort aus dann in die Innenstadt gelaufen. Uns ist sofort aufgefallen, wie langsam die Spanier im Gegensatz zu den Deutschen liefen. Ein erster kultureller Unterschied. Das Wochenende verbrachten alle Schüler in ihren Gastfamilien und lernten das Leben einer deutschen Familie kennen.

Am Montag ging es dann abenteuerlustig auf den Feldberg in den Schnee zu einer Schneeschuhwanderung und zum Rodeln. Die Spanier, die zum ersten Mal in ihrem Leben Schnee gesehen haben, waren überwältigt! Danach wollten viele spanische Austauschschüler noch bowlen gehen, weil sie nicht „den ganzen Tag zuhause sein wollten“. Das kam vielen von uns Deutschen etwas komisch vor, denn wir wollten lieber nach Hause und uns entspannen. Am Ende sind wir dann doch bowlen gegangen und haben die „partysüchtigen“ Spanier glücklich gemacht. Am nächsten Tag ging es für die Spanier ins Mercedes-Benz-Museum und in die Stuttgarter Innenstadt für eine Stadtrally. Am letzten Tag fuhren alle noch gemeinsam nach Freiburg, um bei einer Stadtbesichtigung die romantische Seite Baden-Württembergs kennen zu lernen. Am Abend gab es noch eine sehr amüsante Abschlussparty im PGH mit Pizza, Tänzen und vielen Abschiedstränen. Verlassen mussten uns die Spanier am Donnerstag früh morgens am Wolfer.

Alle spanischen sowie deutschen Austauschschüler haben unglaublich viel gelernt und viele kulturelle Unterschiede entdecken können, zum Beispiel, dass die Spanier viel mehr Körperkontakt untereinander halten und ihre Englischkenntnisse verbesserungswürdig sind. Wir konnten auf jeden Fall sagen, dass uns dieser Austausch sehr weitergebildet und unsere Spanischkenntnisse verbessert hat. Im Mai werden wir die Spanier besuchen gehen, worauf wir uns alle schon sehr freuen.