Tag der offenen Tür - Tag des großen Kuchenbuffets und der Tombola

15:00 Uhr und der Andrang am Kuchenbuffet war bereits vor der offiziellen Begrüßung zum Tag der offenen Tür groß.

Das Kuchenbuffet in seiner ganzen Größe und Fülle verlockte zur Einkehr und zum Verweilen im SMV-Café. Und so mancher kam auch ein zweites und drittes Mal, sodass das Café fast durchgehend gut besucht war. Höhepunkt war aber eindeutig der Übergang von den Führungen zur Theatervorführung: Während die zukünftigen Fünftklässler das Theater genossen, konnten die Eltern bei Kaffee und selbstgemachten Kuchen, Muffins und Plunderstückchen aller Art verweilen, die gewonnenen Eindrücke setzen lassen und sich untereinander austauschen. Parallel dazu boten die Tombola und der Bücherbasar zusätzliche Unterhaltung und Spaß während das Kuchenbuffet "dahinschmolz". Am Ende des Tages schloss das SMV-Café mit folgender Bilanz: überaus positive Aussagen und Rückmeldungen der Gäste zum PGH, zu allen Bei- und Vorträgen und zur Bewirtung. "Schade nur", so der Gedanke eines Schülers, erschöpft von der Kuchenausgabe, "dass am Ende der Schicht kein Kuchen mehr zur eigenen Verköstigung übrig ist." Und das, obwohl das Kuchenangebot so groß wie selten zuvor war! Das spricht für das Können und die Backkunst all unserer Unterstützer - herzlichen Dank!

Und dank der Tombola konnten die Besucher/innen nicht nur tolle Eindrücke gewinnen, sondern auch tolle Preise, denn egal wie viel Lose jeder kaufte, am Ende hieß es "meins", wenn die Gewinne abgeholt wurden. Und jedes Los gewann! Nieten gibt es nicht am PGH und daher "schleppten" die Gewinner ihre vielen Preise nach Hause - bis auf einen Selfie-Stick, der noch im Lehrerzimmer auf seine Abholung wartet (wie abgemacht).

Neben der Tombola lockte auch der Bücherbasar und bot mit Kinder- und Jugendliteratur viel Auswahl. Es wurde geschmökert, gewühlt und auch gefunden. So oder so, die Fantasie wurde angeregt und der eine oder andere (Jung)Leser erfreut sich nun an neuen spannenden Geschichten.