Wintersporttag 2018

Beste Stimmung bei tollem Wetter

(sm) Unser diesjähriger Wintersporttag kann einmal mehr als voller Erfolg verbucht werden. Bei unerwartet schönem Wetter machte sich das PGH in verschiedenste Richtungen auf, um (winter-)sportlich aktiv zu sein.

Die kürzeste „Anreise“ hatten die etwa drei Dutzend Wanderer zu bewältigen. Begleitet von acht Lehrkräften ging’s direkt von der Schule aus zur Körsch, wobei sich der Weg dort zum Teil als äußerst matschig erwies. Es hieß, einige Schüler hätten für diese Bedingungen wohl nicht das richtige Schuhwerk getragen… Nach knapp 10 km Wanderstrecke sind jedoch alle wohlbehalten an die Schule zurückgekehrt.

Die traditionell größte Gruppe (in diesem Jahr rund 160 Schüler) fuhr in drei Bussen zur Eishalle Reutlingen, um dort Schlittschuh zu laufen. Schüler und begleitende Lehrer zeigten sich auch dieses Jahr sehr angetan von der Freundlichkeit und dem tollen Service der dortigen Belegschaft. Diesmal waren unsere PGHler sogar die Einzigen, die sich für ca. drei Stunden auf dem Eis tummeln konnten. Augenzeugen berichten von ausgelassener Stimmung.

Der durchaus große Rest der Schülerschaft begab sich bestens gelaunt in den Schnee zum Haus- und Lieblingsberg des PGH, dem Feldberg im Hochschwarzwald.

Rund 70 Rodler genossen nicht nur das sonnige, milde Wetter vor Ort, sondern auch eine perfekt präparierte Rodelpiste, die in diesem Jahr Höchstgeschwindigkeiten auf Schlitten, Bobs und Poporutschern zuließ. Es ging wohl recht turbulent und spaßig zur Sache.

Etwas mehr Ruhe kehrte bei den 35 Schneeschuhwanderern ein, die sich unter orts- und sachkundiger Führung von Feldberg-Rangern in Richtung Gipfel aufmachten. Auch für diese Gruppe waren die Wetterbedingungen ein (Winter-)Traum. Es wurde nicht nur die tolle Landschaft erwandert, sondern die Ranger vermittelten auch dieses Jahr spannende und informative Geschichten zum Naturpark Feldberg. Wiederholung garantiert.

Dass der Feldberg auch ein sehr schönes Skigebiet ist, wissen alle, die dort schon einmal zum Skifahren oder Snowboarden waren. So auch unsere Schüler, Eltern und Lehrer, die in zahlreichen Gruppen das tolle Wetter und die guten Schneebedingungen genießen konnten. 170 von ihnen hatten sich Skier oder Snowboard unter die Füße geschnallt und kurvten auf zahlreichen blauen, roten und schwarzen Pisten kreuz und quer durch’s Skigebiet. An dieser Stelle wiederum ein RIESENgroßes Dankeschön an die rund 30 (!) Eltern, die uns auch dieses Jahr begleitet haben, um Schülergruppen zu betreuen und dadurch mit dazu beigetragen haben, für einen sicheren Ablauf und prächtige Stimmung zu sorgen. Liebe Eltern, wir hoffen, möglichst viele von Ihnen nächstes Jahr wieder begrüßen zu können. Vielen Dank!!!

Last but not least müssen natürlich auch unsere 40 mutigen Ski- und Snowboardkursteilnehmer erwähnt werden, die unter perfekter Anleitung von Lehrkräften der Feldberger Schneesportschule Thoma ihre Fähigkeiten in Anfänger- und Fortgeschrittenenkursen verbesserten. Zwei mal zwei Stunden Kursteilnahme haben bestimmt Lust auf mehr geweckt. Dass sich auch zwei Lehrer unter den Skikursteilnehmern befanden, beweist einmal mehr, dass Lernen wirklich ein lebenslanger Prozess sein kann.

Unser begeistertes Fazit: So schön kann Schule sein!

Einen herzlichen Dank an alle Schüler, Eltern, Lehrer, Schulleitungsmitglieder und unsere tollen Sekretärinnen Frau Böse und Frau Krämer, die alle ihren Beitrag zu einem wunderschönen Tag geleistet haben. Auf ein neues im Januar 2019.

Fachschaft Sport