Ganztagesbetreuung am PGH

Von Montag bis Freitag können alle Schüler/innen der Klassen 5-7 das Hausaufgaben-Betreuungsangebot in Anspruch nehmen. Voraussetzung zur Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung durch die Eltern. Weitere Informationen erhalten Sie unten auf dieser Seite.

Die Betreuung in der 1. und 6. Stunde im Rahmen der offenen Ganztagesschule wird von Lehrer/innen übernommen, die in diesen Stunden ihre Bereitschaft haben. Fällt der Unterricht in diesen beiden Stunden aus, so werden die Kinder, deren Eltern auch eine Betreuung am Vormittag wünschen, von den jeweiligen Lehrkräften betreut.

Verbindliche Anmeldungen, sowohl für die Hausaufgabenbetreuung als auch für die Ganztagesbetreuung am Vormittag, müssen zum Schuljahresbeginn bzw. Schulhalbjahr vorgenommen werden. Die Anmeldeformulare erhalten Sie bei der Einschulung.

Die Anmeldungen behalten auch dann ihre Gültigkeit, wenn sich ein Schüler/eine Schülerin für eine AG anmeldet. Falls die AG entfällt, kann die Hausaufgabenbetreuung genutzt werden. Gleiches gilt bei Unterrichtsentfall am Nachmittag.

In der exemplarischen Übersicht stellen wir die AG-Angebote des aktuellen Schuljahrs vor. Die AGs können von Schuljahr zu Schuljahr variieren.

 

Hausaufgabenbetreuung im Rahmen der Qualitätsoffensive für Gymnasien

Klassen 5 – 7

Durchführung:

Eltern und Schüler/innen ab Klasse 10

montags bis freitags, 13:30-15:30

Die Betreuungszeit beginnt an allen Tagen um 13:30 Uhr, so dass die Schüler/innen vorab (außer freitags) das Mittagessen in der Schule einnehmen können.

Den Schüler/innen stehen während dieser Zeit zwei Räume zur Verfügung: ein Betreuungsraum und ein Klassenzimmer, das als Arbeitsraum dient. Die Betreuungszeit besteht einerseits aus einer längeren konzentrierten Arbeitsphase, beinhaltet andererseits aber auch Phasen der Entspannung. Während der Arbeitsphase arbeiten die Schüler/innen selbstständig an ihren Hausaufgaben. Die Betreuer/innen sind Ansprechpartner/innen bei eventuell auftretenden Problemen, ersetzen aber keine Nachhilfelehrer/innen. In der Entspannungsphase haben die Schüler/innen die Möglichkeit, sich auf dem Schulhof sportlich zu betätigen, zu lesen, zu malen oder gemeinsame Spiele zu spielen.